Das innovative LED-Steckmodulsystem

Kinderleicht. Sicher. Wiederverwendbar.
        

Das LED-Steckmodulsystem LyouD wurde ursprünglich für jüngere Schüler der Sekundarstufe 1 erfunden, weil diese aus Sicherheitsgründen nicht mit Lötkolben arbeiten dürfen.

Sie können mit dem LED-Steckmodulsystem ganz leicht durch einfaches Zusammenstecken der Module und ebenso einfaches Einstecken der LEDs verschiedenste LED-Figuren bauen und zum Leuchten bringen.

Der Lernerfolg ist sofort sichtbar. Die Motivation ist dadurch hoch. Dies macht das LyouD Stecksystem durch seine Einfachheit und leichte Erlernbarkeit ebenso interessant für Hobby– und Freizeitbastler.

So kann jedermann ohne spezielles Vorwissen z.b. seine eigene individuelle LED-Lampe bauen, LED-Plakate erstellen oder einfach nur die Module als einfache Platine für einen beliebigen anderen Stromkreis benutzen.

Man kann mit dem neuen System die persönliche Phantasie grenzenlos entfalten – im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen Systemen, welche durch vorgegebene Strukturen kreative Gestaltungsmöglichkeiten begrenzen.

Das LyouD Stecksystem lässt sich nach dem Bau wieder komplett sehr einfach und schnell auseinanderbauen. Da die LEDs nicht gelötet wurden sind sie ebenfalls wiederverwendbar.

Stecken lassen sich nicht nur LEDs sondern ebenso Schalter, Wiederstände, Überbrückungen und sonstige fertige Elektrobauteile.

Ein Steckmodul kann mehr als 4 LEDs zum Leuchten bringen. Da sich die Module vertikal aufeinander stecken lassen können und ebenso horizontal kann man mit ihnen ein-, zwei- und dreidimensionale Leuchtfiguren bzw. Schaltverbindungen bauen.

Die zusammengesteckten Module sind horizontal und vertikal nicht starr miteinander verbunden, sondern besitzen Flexibilität in Bezug auf Biegsamkeit. Man kann also auch runde oder halbrunde Formen damit herstellen.

0
EIN flexibles System
0
Verschiedene Farben
0
+
Tausende Möglichlichkeiten

Einsatz in der Schule

Der Einsatz des LyouD Stecksystems hat sich bereits in der Schulwirklichkeit im WPU-Unterricht, im Technikunterricht und auch im Vertretungsunterricht bewährt.

Die Erfinderin ist Gymnasiallehrerin für MINT Fächer und hat vor Ihrer Erfindung LED-AGs für die Mittelstufe angeboten, wo die Schüler/innen allerdings noch selber löten mussten um leuchtende Plakate zu erstellen.

Die Schülerbegeisterung beim Arbeiten mit LEDs war so groß, dass bald Unterstufenschüler ebenso teilnehmen wollten, aber wegen der Gefahren beim Löten nicht sollten.

So entstand in 3 Jahren Entwicklungsarbeit das LED-Steckmodulsystem, sicher und einfach für alle Schüler/innen, welche das gleiche Plakat ohne Löten zu müssen herstellen konnten.

Der Zeitfaktor zur Herstellung verringerte sich enorm.

Turbolernen

Schüler/innen erleben mit dem System, weil es so einfach und direkt ist schnelle Lernerfolge, welches wiederum dazu führt, dass ihre Lernmotivation gefördert wird. Der Lernerfolg ist sofort sichtbar (Motivationsschub) Trial und error ist möglich.

Einmal falsch gelötet hiess bislang; LED weg! alles neu machen! … das ist jetzt Vergangenheit!

Themenvorschläge für den Unterricht könnten z.B. lauten, wer, welche Lerngruppe baut die schönste Lampe, macht die schönste Leuchtreklame, programmiert z. B, mit Arduino, Raspberry-PI  Lichteffekte u.s.w.

Fächer in denen das System angewendet werden kann sind  Physik, Kunst, Technik, Wahlpflicht– und Vertretungsunterricht.

Gewerbliche Nutzung

Für Ladenbesitzer und Aussteller interessant! Statt immer wieder die gleiche Leuchtreklame zu haben, weil sich daran nachträglich nichts mehr verändern lässt, werden Sie mit LyouD flexibel.

Mit dem Steckmodulsystem lassen sich Änderungen ganz einfach umsetzen. Das System ist flexibel, variabel und wiedervendbar.

Die benutzten LED-Module können wie Legosteine auseinandergenommen, weiterbenutzt oder ergänzt werden.

Die Beleuchtungsmöglichkeiten von Ausstellwaren ob farblich, weiss oder in wechselnden Regenbogenfarben sind in der Kombination sehr vielfältig.

Die Betriebsspannung bei LEDs liegen zwischen 2,5 und 4,5 Volt, sie verbrauchen nur sehr wenig Strom (Im Milliampere-Bereich). Der Betrieb ist somit sehr kostengünstig.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns gerne! Wir beraten Sie bei Ihrer Idee!